6. Oldenburger Versicherungstag

Der diesjährige Oldenburger Versicherungstag fand am
5. September 2012 in der Universität Oldenburg statt.

Den Schwerpunkt des sechsten Oldenburger Versicherungstages bildete das aktuelle Thema Kapitalanlagenpolitik - quo vadis? Vor dem Hintergrund der globalen Finanz- marktkrise stellen sich für die Assekuranz u.a. folgende Fragen: Gibt es noch sichere Anlageformen? Was wird aus den Garantien der deutschen Lebensversicherung? Wie können Kapitalanlagen nach einem Wegfall der Anlagenverordnung gesteuert werden? Welche Auswirkungen hat eine europäische Bankenaufsicht auf die Kapitalanlagepolitik von Versicherern? Wie steht die Wissenschaft zu diesen Fragen?

Hier finden Sie die Vortragsfolien vom 6. Oldenburger Versicherungstag

Programm

Zeit Thema Referent
14.00 Uhr  Begrüßung und Eröffnung des 6. Oldenburger Versicherungstages Prof. Dr. Dietmar Pfeifer (Universität Oldenburg)
14.05 Uhr Kapitalanlagen im Umfeld der andauernden Finanz- und Staatsschuldenkrise Bernd Zens (Mitglied des Vorstands der DEVK, Köln)
14.45 Uhr Kapitalanlage zwischen Regulierungsanforderun- gen und Niedrigzinsumfeld Tim Ockenga (Leiter Kapi- talanlagen, GDV, Berlin)
15.25 Uhr Kapitalanlagenregulierung aus einer wissenschaftlichen Perspektive Prof. Dr. Mirko Kraft (Fakultät Wirtschaft, Hochschule Coburg)
16.05 Uhr Kaffeepause
16.30 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema „SKapitalanlagenpolitik - quo vadis?“
Diskutanten: Moderation:
Bernd Zens (DEVK), Tim Ockenga (GDV), Prof. Dr. Mirko Kraft (Hochchule Coburg), Volker Pätzold (VGH Versicherungen Hannover), Andreas Penzel (Steria Mummert ISS) Prof. Dr. Dietmar Pfeifer
17.30 Uhr Abschlussdiskussion

Die Veranstalter danken der Firma Steria Mummert ISS für die freundliche Unterstützung.

AnhangGröße
PDF icon 6.OLVTag_Programm.pdf278.61 KB